Renate Groß-Rollar

Geb. in Ludwigshafen am Rhein

Die Malerei begleitet ihr Leben. Trotz Jahre der Ausbildung, Heirat und Familie, entschwanden Pinsel und Farbe nie aus ihrem Gesichtsfeld. Vom Selbststudium in verschiedenen Techniken führte ihr künstlerischer Weg über zahlreiche Seminare zu ihrer heutigen Ausdrucksform. Das Studium alter Meister hat ihre künstlerische Entwicklung entscheidend beeinflusst. Wichtige Impulse gaben ihr die Freie Europäische Kunstakademie Trier sowie die Kunstakademie Fürsteneck. Dort belegte sie regelmäßig die Fürstenecker Werkstattwoche. Seit 1996 arbeitet sie bei der VHS Rheinpfalzkreis als Dozentin für Malen und Zeichnen, mit dem Schwerpunkt Aquarellmalerei. Ihre Pädagogischen Kenntnisse erwarb sie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz bei Professor Dr. Erhard Meueler.

Sie ist Mitglied der Kunstgilde Bad Bergzabern sowie vom Kunst-und Kulturverein, Römerberg e.V.

 

Ausstellungen ( Auswahl):

1993 Hambacher Schloss

1993 Brunnenhalle, Bad Dürkheim

1993 Schloss Kleinniedesheim

1994 Siena, Italien

1994 Deutschnofen, Italien

1999 Villa Wieser, Herxheim

2001 Art vor Ort, Galerie der Südpfälzischen Kunstgilde e.V.

2003 Rathaus Bobenheim Roxheim

2004 Altes Rathaus Hagenbach

2005 Maudacher Schloss, Ludwigshafen

2006 Finale Gilde-Treidler, Frankenthal

2007 Kunstverein Villa Streccius, Landau

 

Studienaufenthalte in Frankreich und Italien. In ihrem künstlerischen Schaffen stellt sie das gegenständliche, abstrahierte Bild in den Mittelpunkt.

Immer auf der Suche nach Neuem, liebt sie das Spiel mit Formen und Farben.